News

22 Februar 2019

Keramik und Design: Ceramiche Piemme gibt seine Zusammenarbeit mit Benoy bekannt

NEWS CERAMICHE PIEMME,VALENTINO

Während der Clerkenwell Design Week 2019 in London gibt Ceramiche Piemme seine Zusammenarbeit – die gemeinsame Entwicklung neuer Produktserien – mit dem internationalen Designunternehmen Benoy offiziell bekannt.
Zur Feier dieser Partnerschaft hat das Unternehmen aus Fiorano Modenese mit Alice Rawsthorn und Cristina Morozzi zwei führende Designexperten eingeladen, um Zukunftstrends in der Keramikindustrie zu diskutieren. Andy Piepenstock, Design Director von Benoy, und Davide Colli, COO von Ceramiche Piemme, werden die Debatte mit den beiden Designspezialisten über das Thema „Die Bedeutung von Fliesen in der Architektur" eröffnen. 

„Wir schätzen das Unternehmen Ceramiche Piemme für seine Tradition und heute besonders für sein Streben nach Innovation, Design und Nachhaltigkeit“, so Andy Piepenstock. „All das sind Werte, die uns verbinden und die uns dazu anspornen, mit Experten wie Alice Rawsthorn und Cristina Morozzi zu sprechen, die Projekte, Trends und die Entwicklung des Wohnens analysieren und ausarbeiten.“ 

Nach Designkollektionen, die in Kooperation mit Gordon Guillaumier und Pierre Charpin entstanden sind, geht Ceramiche Piemme nun gemeinsam mit Benoy neue Wege im Bereich Internationalisierung. Benoy ist eine weltweit bekannte Firma, die hinter einigen der berühmtesten Architekturprojekten und Gebäudeplanungen der Welt steht. Dazu zählen die Ferrari Welt in Abu Dhabi und das Westfield in London genauso wie der Parc Central in Guangzhou.
Mit der Eröffnung der Londoner Niederlassung Piemme 40 unterstreicht Davide Colli, seit 2018 COO von Ceramiche Piemme, die internationale Ausrichtung des Unternehmens aus Fiorano Modenese, das in der Keramikindustrie für seine Qualität und Innovationen bekannt ist.  

„Nachdem wir uns auf der technologischen Seite massiv weiterentwickelt und wir unser Portfolio erweitert und erneuert haben, ist es jetzt essentiell, die Projekte kulturell voranzutreiben. Deshalb ist die Zusammenarbeit mit einem wichtigen Global Player wie Benoy, der Projekte auf der ganzen    
Welt realisiert, so wichtig. Wir entschieden uns, unsere Zusammenarbeit auf der Clerkenwell Design Week bekannt zu geben und freuen uns, dafür zwei so großartige Experten im Bereich Design gewonnen zu haben“, so Davide Colli.   

Alice Rawsthorn
Als langjährige Journalistin für die New York Times, Direktorin des London Design Museums von 2001 bis 2006 und Trägerin des OBE (Order of the British Empire), den sie für ihre Leistungen in Sachen Design und Kunst erhalten hat, ist Alice Rawsthorn eine bekannte englische Kritikerin. Sie betrachtet Design mit einem offenen, neugierigen und auf ihren kritisch-journalistischen Erfahrungen basierenden Blick. Wie sie in ihrem neuesten Buch „Design as an Attitude“ erzählt, ist das Erschaffen von Design nicht nur ein Beruf, sondern auch eine Einstellung. Für sie bedeutet es aufzuzeigen, wie ein Projekt als Triebkraft für Veränderung in jedem Kontext agiert. 

Cristina Morozzi
Journalistin, Schriftstellerin, Kritikerin, Art Director – sie ist eine der größten Vertreterinnen der Welt des zeitgenössischen Designs. Sie führte neun Jahre lang das Magazin „MODO“. Sie ist Autorin von theoretischen und monographischen Büchern und Kuratorin von Ausstellungen. Sie arbeitet mit vielen italienischen und internationalen Designmagazinen zusammen. 

Benoy
Eine globale Familie bestehend aus Designspezialisten, die erstklassige Lösungen für die gebaute Umwelt entwickeln. Die kreative Vision mit wirtschaftlicher Machbarkeit in Einklang bringend arbeiten wir mit Kunden, um ikonische Orte zu gestalten, die das Leben der Menschen bereichern, die Gemeinschaften stärken, die Natur fördern und nachhaltige ökonomische Werte bieten. Wir sind hauptsächlich auf die Bereiche Generalplanung, Architektur und Interieur spezialisiert, unter der Verwendung von was wir „kreative Kommerzialität“ nennen, um Probleme zu lösen und Potentiale auszuschöpfen. benoy.com 
 

Top